CDD Führung

Executive Team

Barry Bunin, Ph.D. CEO und Board Director, Collaborative Drug Discovery
Barry Bunin, Ph.D. CEO und Board Director, Collaborative Drug Discovery

Barry Bunin

CEO und Board Director

Barry A. Bunin, Ph.D. ist der CEO von Collaborative Drug Discovery. Dr. Bunin hat über 30 Millionen US-Dollar an Geschäftstransaktionen überwacht. Vor der CDD war Dr. Bunin Entrepreneur in Residence bei Eli Lilly & Co. Dr. Bunin hat ein Patent für Kyprolis ™ (Carfilzomib for Injection) angemeldet - einen selektiven Proteasom-Inhibitor, der eine beschleunigte FDA-Zulassung für die Behandlung von Patienten mit Mehrfacherkrankungen erhalten hat Myelom, das weithin als das Herzstück angesehen wurde Amgens 10.4-Milliarden-Dollar-Akquisition von Onyx Pharmaceuticals.

Dr. Bunin war der Gründungs-CEO, Präsident und CSO von Libraria (jetzt Eidogen-Sertanty). Bei Libraria leitete Dr. Bunin ein Team, das eine umfassende Reaktionserfassung (synthetische Chemie) mit einer genfamilienweiten SAR-Erfassung (medizinische Chemie) kombinierte. Auf wissenschaftlicher Seite war er Co-Autor von „Chemoinformatik: Theorie, Praxis und Produkte“ (Springer-Verlag), einem Text, der einen Überblick über moderne Technologien der Chemoinformatik gibt, und von „The Combinatorial Index“ (Academic Press), einem weit verbreiteten Text in der Fachzeitschrift -durchsatz chemische synthese.

Im Labor entwickelte Dr. Bunin in der medizinischen Synthesechemie patentierte neue Chemotypen für die Proteasehemmung bei Axys Pharmaceuticals (jetzt Celera) und RGD-Nachahmer zur Hemmung von GP-IIbIIIa bei Genentech. Dr. Bunin erhielt seinen BA von der Columbia University und seinen Ph.D. von der UC Berkeley, wo er zusammen mit Professor Jonathan Ellman die ersten 1,4-Benzodiazepin-Bibliotheken synthetisierte und testete.

Sylvia Ernst, Ph.D. Sr. Manager, Kommerzielle Geschäftstätigkeit, Collaborative Drug Discovery
Sylvia Ernst, Ph.D. Sr. Manager, Kommerzielle Geschäftstätigkeit, Collaborative Drug Discovery

Sylvia Ernst, Ph.D.

Sr. Manager, kaufmännischer Betrieb

Sylvia Ernst, Ph.D. ist Leiter Vertrieb und Verkauf bei Collaborative Drug Discovery, Inc. Dr. Ernst hat ihren Ph.D. in Chemie in Frankfurt in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Wolfgang Kaim. Zu dieser Zeit konzentrierte sich ihre Forschung auf die Verwendung der Computerchemie, um neue Katalysatoren für die Nutzung von Energie aus Sonnenlicht zu finden.

Sie hat über 20 wissenschaftliche Publikationen. Sie interessierte sich für chemische Information und Technologie, trat dem Beilstein-Institut bei und war Mitglied des Kernteams, das „CrossFire Beilstein“ ins Leben gerufen hat, eine Datenbank, die heute von fast jedem Chemiker auf der Welt verwendet wird. Von da an arbeitete Sylvia in kundenbezogenen Funktionen bei Beilstein Information Systems, MDL Information Systems, Elsevier MDL und SciTegic / Accelrys. Sie ist CDD in 2007 beigetreten.

Sylvias umfangreiche Zusammenarbeit mit vielen Pharma- und Biotech-Unternehmen sowie akademischen und staatlichen Institutionen erstreckt sich über den Globus und gibt ihr eine einzigartige Perspektive, wie sich der Entdeckungs- und Entwicklungsprozess von Arzneimitteln entwickelt und wie sich neue Ansätze auf die Gesundheit der Welt auswirken können. Sie ist CDD beigetreten, weil sie glaubt, dass die beste Antwort auf aufkommende globale Gesundheitskrisen darin besteht, Kooperationen zu fördern, die die enormen Forschungskapazitäten der Welt zu einheitlichen Anstrengungen zusammenführen.

Kellan Gregory, Leiter Product Excellence, Collaborative Drug Discovery
Kellan Gregory, Leiter Product Excellence, Collaborative Drug Discovery

Kellan Gregory

Director of Product Excellence

Kellan Gregory ist Director of Product Excellence bei CDD. Er hat einen Abschluss in Chemieingenieurwesen mit Schwerpunkt Biotechnologie von der Tufts University. Kellan war Co-Autor einer HIV-Studie bei Dr. Paul A. Volberding und Praktikant bei BioRad und Libraria.

Er hat nicht zwei Bücher geschrieben und zwei Firmen wie Barry Bunin, PhD, gegründet. Anders als Dr. Sylvia Ernst half er nicht bei der kommerziellen Einführung von Beilstein und Pipeline Pilot. Und er hat mindestens 99-Artikel und 3-Bücher hinter Sean Ekins, Ph.D., der Erfahrung in der Arbeit mit zwei großen Pharmas hat.

Aber weißt du was? Wenn Sie einen Produktexperten mit der größten Erfahrung im Umgang mit Daten und Datenbanken, den besten Fähigkeiten der Mitarbeiter und der Fähigkeit möchten, genau zu sagen, was funktionieren wird und was nicht, dann ist Kellan Gregory mit seinem wachsenden Team von Spezialisten in der Produktgruppe Ihr Ansprechpartner bester Mitarbeiter. Kellan erstellt auch praktische Spezifikationen für unsere Produktverbesserungen, indem Tausende von Anfragen von Hunderten von CDD-Kunden priorisiert werden.

Mariana Vaschetto Leiterin Operations EMEA / LATAM, Collaborative Drug Discovery
Mariana Vaschetto Leiterin Operations EMEA / LATAM, Collaborative Drug Discovery

Mariana Vaschetto

Leiter Operations EMEA / LATAM

Dr. Vaschetto leitet unsere weltweiten Kooperationen vom neuen europäischen Büro von CDD aus. Zuvor war sie Vice President für strategische Partnerschaften, Vertrieb und Marketing bei Dotmatics und hatte ähnliche Führungspositionen bei Perkin Elmer (vormals CambridgeSoft) inne. Marianas umfangreiche Erfahrungen erstrecken sich über die Bereiche Informatik, Chemie, Physik, Biologie und Kommunikation.

Bei Accelrys stieg sie von der Verantwortung für den Support für Informatikanwendungen über den Produkt-Marketing-Manager für Chemoinformatik-Software bis zum Senior Product Manager für die gesamte Produktlinie (einschließlich Dateninhalt und Software) auf. Mariana hat ein Gespür fürs Kochen und weiß, in welche Richtung der Wind geht bläst. Sie promovierte in Chemie.

Krishna Dole, Leiter Technologie und Sicherheit, Collaborative Drug Discovery
Krishna Dole, Leiter Technologie und Sicherheit, Collaborative Drug Discovery

Krishna Dole

Chief Technology and Security Officer

Krishna Dole hat ein Jahrzehnt Erfahrung in der Entwicklung von kollaborativer wissenschaftlicher Software. Er hat Software für die Wirkstoffforschung, Populationsbiologie, Geomorphologie und Phylogenetik entwickelt. Vor seinem Einstieg bei CDD in 2007 war er Mitautor von mx, einer Open-Source-Anwendung für die Biodiversitätsinformatik, die weiterhin aktiv genutzt und weiterentwickelt wird.

Auf der Softwareseite arbeitet er seit über 6 Jahren mit dem Ruby on Rails-Framework, hat ein Plugin veröffentlicht und Fehlerbehebungen bei Rails selbst eingereicht. Wie alle Softwareentwickler von CDD ist er ein begeisterter Anwender von automatisierten Tests, agilen Prozessen und verhaltensorientierter Entwicklung. Bei CDD stützt er sich auf seine breite Erfahrung, um die Gestaltung und Implementierung wissenschaftlicher Funktionen zu leiten. Krishna hat einen doppelten BA in Biologie und Geowissenschaften / Umweltwissenschaften von der UC Santa Cruz.

Alex Clark, PH.D., wissenschaftlicher Mitarbeiter, Collaborative Drug Discovery
Alex Clark, PH.D., wissenschaftlicher Mitarbeiter, Collaborative Drug Discovery

Alex Clark, PH.D.

Wissenschaftler

Alex Clark hat seit den frühen 2000-Jahren Softwareprodukte für die Cheminformatik und die rechnergestützte Wirkstoffforschung entwickelt, nachdem er ein Jahrzehnt lang gelernt hatte, auf die harte Tour Wissenschaftler zu werden: Reaktionen auf dem Labortisch ausführen.

Seit seiner Vollzeitbeschäftigung in der Informatik beschäftigt er sich mit den meisten Bereichen der modernen Chemie-Software, sei es 2D oder 3D, groß angelegte (Cheminformatik) oder klein angelegte (Quantenchemie), große Moleküle (Proteine) oder kleine Moleküle (Medikamente). Er hat ein anhaltendes Interesse an der Schnittstelle zwischen Wissenschaftlern und Software, die unsere Branche weiterhin herausfordert, und hat viel an Visualisierungstechniken gearbeitet. elektronisches Labor Notebooks und die Neugestaltung traditioneller Software für neue Plattformen wie Mobile, Cloud und Web.

Er veröffentlicht regelmäßig in der wissenschaftlichen Literatur und unterhält seit seiner Tätigkeit als Unternehmer bei 2010 zahlreiche Kooperationen. Immer wenn er nicht an Projekten für CDD arbeitet, unterhält er sein eigenes Unternehmen, Molecular Materials Informatics, und experimentiert unermüdlich mit allen Arten von zukunftsorientierten Ideen, Methoden und Produkten für Chemiesoftware. Alex promovierte an der University of Auckland in Neuseeland in 1999 und übersiedelte anschließend nach Nordamerika.

Charlie Weatherall Leiter Customer Engagement, Collaborative Drug Discovery
Charlie Weatherall Leiter Customer Engagement, Collaborative Drug Discovery

Charlie Weatherall

Direktor für Kundenbindung

Charlie Weatherall ist CDDs Director of Customer Engagement. Sein extremes Kundenengagement führt er auf zwei Dinge zurück. Erstens ist er ein echter südländischer Gentleman, der sich sehr für andere Menschen interessiert. Zweitens begann er seine Karriere als F & E-Endnutzer mehrerer wissenschaftlicher Anwendungen und hat nie vergessen, wie es ist, "Kunde" zu sein.

Charlie verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Arbeit mit branchenführenden wissenschaftlichen Softwareunternehmen wie MDL (das auf die ISIS-Version 0.9 in '91 zurückgeht), SciTegic, Accelrys, CambridgeSoft und IDBS. Er hat umfangreiche Reisen unternommen, um Software zu installieren, Schulungen anzubieten und Workshops bei Kunden und Konferenzen zu leiten. Es ist bekannt, dass Kunden auf der ganzen Welt (einschließlich Japan, Australien, Großbritannien, Frankreich, New Jersey und Illinois) ihre Zeitpläne ändern, um sie an Charlies Verfügbarkeit für den Besuch ihrer Websites anzupassen. Charlie freut sich darauf, der beste Kundenanwalt und vertrauenswürdige Berater für die CDD-Community zu sein.

Frank Cole, Leiter Vertrieb, Collaborative Drug Discovery
Frank Cole, Leiter Vertrieb, Collaborative Drug Discovery

Frank Cole

Vertriebsleitung

Frank Cole kam zu CDD in 2014, um die schnell wachsende Anzahl neuer Kunden für zu verwalten CDD Vault. Vor seinem Eintritt bei CDD war Frank bei führenden Unternehmen für Wirkstoffforschung im Bereich Informatik wie Dotmatics, Cambridgesoft und MDL tätig, wo er in den Bereichen Vertrieb und Account Management tätig war. In Franks Worten stellte er fest: "Da CDD an der Spitze der Informatikwelt schwebt, ist das Gespräch mit Kunden sehr lohnenswert!"

Frank ist bestrebt, mit seiner gewinnbringenden Haltung jede Situation für Kontakte und Kunden in unserem Markt positiv zu gestalten. Mit einem Bio-Abschluss (Nebenfach Chemie) und einem MBA verbindet er die Bedürfnisse unserer Wissenschaftler-Kunden mit dem CDD-Geschäft und ist bestrebt, diesen Gewinn für alle Beteiligten zu erzielen.

Seine Philosophie basiert auf seiner Integrität und dem respektvollen Umgang mit Kunden, als hätten Sie sie gerade zu sich nach Hause eingeladen. Frank hat in der Tat ein Zuhause bei CDD gefunden, dank der Einstellung, nach der seine Kollegen leben, und der inspirierend positiven Worte, die aus dem Mund unserer wissenschaftlichen Kundengemeinschaft kommen.

Kundenbeirat

Jeff Blaney, Ph.D., Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery
Jeff Blaney, Ph.D., Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery

Jeff Blaney, Ph.D.

Kundenbeirat

Jeff Blaney ist der Director of Computational Chemistry & Cheminformatics bei Genentech. Vor Genentech hatte Dr. Blaney leitende Positionen bei SGX Pharmaceuticals, Metaphorics, DuPont Pharmaceuticals und Chiron inne, um nur einige zu nennen.

Dr. Blaney erhielt seinen Ph.D. in Pharmazeutischer Chemie an der University of California, San Francisco. Dr. Blaney verfügt über langjährige Erfahrung in der industriellen Wirkstoffforschung mit den Schwerpunkten strukturbasiertes Design, Hochdurchsatz-Docking, kombinatorisches Bibliotheksdesign und chemische Informatik.

Henry Johnson, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery
Henry Johnson, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery

Henry Johnson, Ph.D.

Kundenbeirat

Henry WB Johnson ist ein leitendes Mitglied des Teams für medizinische Chemie bei Onyx Pharmaceuticals, Inc., einer Tochtergesellschaft von Amgen. Bevor er zu Onyx kam, war er acht Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Exelixis, Inc. tätig. Während seiner Zeit dort wirkte er an mehreren Programmen zur Wirkstoffforschung mit und war maßgeblich an der Entwicklung von vier kleinen Molekülen beteiligt, die in die Klinik gelangten.

Er erhielt seinen Ph.D. an der Universität von Utah mit Jon Rainier, wo er die Synthese des Naturstoffs Gambierol abschloss und eine neue Methodik für cyclische Ether entwickelte. Er erhielt seinen BS in Biochemie von Cal Poly, San Luis Obispo. Dr. Johnson ist Autor von mehr als 40 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Patenten. In seiner derzeitigen Rolle nutzt er CDD als Instrument zur Förderung einer kollaborativen, flinken und hypothesengetriebenen Kultur.

Thale Jarvis, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery
Thale Jarvis, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery

Thale Jarvis, Ph.D.

Kundenbeirat

Dr. Jarvis ist Mitbegründer und Vizepräsident von R & D bei Crestone. Sie bringt 22 jahrelange Erfahrung in der Entdeckung und Entwicklung von biopharmazeutischen Arzneimitteln mit und ist Mitautorin von 40-Veröffentlichungen und über ein Dutzend Patenten. Dr. Jarvis ist Principal Investigator bei mehreren Zuschüssen zur Unterstützung der präklinischen Wirkstoffforschung in Crestone und wissenschaftlicher Ansprechpartner bei NIAID für klinische Phase-I-Studien zu CRS3123 zur Behandlung von Clostridium-difficile-Infektionen.

Von 2009 zu 2012 arbeitete Dr. Jarvis bei SomaLogic als Director of Technology Development (Teilzeit) und leitete ein strukturbiologisches Programm zur Charakterisierung von modifizierten DNA-Aptameren mit verschiedenen therapeutischen und diagnostischen Anwendungen. Bevor sie zu SomaLogic kam, war Dr. Jarvis Senior Director of Biochemistry bei Replidyne (2002-2008), wo sie eine wichtige Rolle in mehreren Projekten zur Entdeckung antibakterieller Wirkstoffe spielte und sowohl zu Zulassungsanträgen für IND als auch für NDA beitrug. Ihre Gruppe war verantwortlich für das zielbasierte Screening mit hohem Durchsatz auf antibakterielle Wirkstoff-Zuleitungen sowie für die strukturelle und mechanistische Charakterisierung von Enzyminhibitoren.

Zu Beginn von 2000 war Dr. Jarvis Mitbegründerin von Impact Biosciences, wo sie als VP R & D tätig war und sich auf die Zielvalidierung in Zellkultursystemen von Säugetieren konzentrierte. Vor ihrer Tätigkeit bei Impact war sie Associate Director of Biology bei Ribozyme Pharmaceuticals, Inc. (RPI) und deren Ausgründung, Atugen USA. Am RPI leitete Dr. Jarvis die Entdeckungsbemühungen für Therapeutika auf Oligonukleotidbasis in den Bereichen Onkologie, Arthritis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Virologie, woraus sich zwei Programme ergaben, die sich in der klinischen Entwicklung fortsetzten. Sie diente auch als Projektleiterin und wissenschaftliche Verbindungsperson für mehrere Projekte mit Unternehmenspartnern.

Bei Atugen leistete sie Pionierarbeit bei der Entwicklung der GeneBlocTM-Technologie von Atugen zur spezifischen Regulation der Genexpression und implementierte Screening-Strategien mit hohem Durchsatz zur Validierung onkologischer Ziele in einer Vielzahl menschlicher Tumorzelllinien.

Als Wissenschaftler bei Synergen (1992-1993) arbeitete Dr. Jarvis an der Entwicklung proteinbasierter Therapeutika für entzündliche Erkrankungen. Dr. Jarvis ist derzeit Berater des Seattle Structural Genomics Center for Infectious Disease. Dr. Jarvis erhielt ihren BA-Abschluss mit Auszeichnung in Chemie am Carleton College in Northfield, MN. Sie promovierte in Chemie an der University of Oregon, wo sie über Mechanismen der DNA-Replikation von Bakteriophagen promovierte.

Paul Humphries, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery
Paul Humphries, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery

Paul Humphries, Ph.D.

Kundenbeirat

Dr. Humphries kam im August 2010 zu Reset Therapeutics und ist derzeit Vice President of Chemical Sciences. Dr. Humphries war 8-Jahre lang Senior Principal Scientist bei Pfizer im Bereich Stoffwechselkrankheiten. Er erhielt seinen B.Sc. & Ph.D. von der University of Sheffield in Großbritannien und promovierte an der Florida State University.

Während seiner Zeit bei Pfizer arbeitete Dr. Humphries an Programmen, die zu sieben IND-Einreichungen in vier Projekten in der späten Phase führten, und war für zahlreiche Entscheidungen in der Anfangsphase von Projekten verantwortlich. Er hat mehr als 25-Artikel und -Patente zu einer Vielzahl von Themen / Arzneimitteltargets verfasst und wurde mit dem Pfizer Global R & D Achievement Award in 2005 ausgezeichnet. Im Laufe seiner Karriere bei Pfizer

Dr. Humphries hat viele erfolgreiche Projektteams geleitet oder war Mitglied dieser:

  • Strukturbasiertes Design neuartiger Peptidyl-Propyl-cis / trans-Isomerase-1 (Pin1) -Inhibitoren zur Behandlung von Krebs.
  • Entdeckung des dualen PPARa /? Agonisten als Antidiabetika.
  • Neuartige Inhibitoren der c-Jun N-terminalen Kinase (JNK) zur Behandlung des metabolischen Syndroms.
  • Glucokinaseaktivatoren zur Behandlung von Typ 2 Diabetes.
  • Arylsulfonamid-Inhibitoren der 11beta-Hydroxysteroid-Dehydrogenase Typ 1 zur Behandlung von Typ 2-Diabetes.
  • Tetrahydroisochinolin-1-one als neuartige G-Protein-gekoppelte Rezeptor-40 (GPR40) -Antagonisten zur Behandlung von Typ-2-Diabetes.
  • Stoffwechselorientiertes Design von kurzwirksamen Calcium-Sensing-Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung von Osteoporose.
  • Carbazolhaltige Sulfonamide als Cryptochrom-Modulatoren zur Behandlung von Typ-2-Diabetes und Cushing-Syndrom
Daniel Erlanson, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery
Daniel Erlanson, Ph.D. Kundenbeirat, Collaborative Drug Discovery

Daniel Erlanson, Ph.D.

Kundenbeirat

Dr. Daniel A. Erlanson ist Mitbegründer und Präsident von Carmot Therapeutics, Inc. (http://www.carmot.us). Carmot nutzt eine firmeneigene Technologie namens Chemotype Evolution, um den ungedeckten chemischen Bedarf bei der Wirkstoffentwicklung zu decken und herausfordernde therapeutische Ziele zu erreichen. Vor seiner Zeit bei Carmot übte Dr. Erlanson ein Jahrzehnt lang bei Sunesis Pharmaceuticals die medizinische Chemie und die Weiterentwicklung von Techniken für die fragmentbasierte Wirkstoffentdeckung aus. Zuvor war er bei Sunesis Pharmaceuticals tätig.

Vor Sunesis war er Postdoc am NIH bei James A. Wells bei Genentech. Dr. Erlanson hat seinen Ph.D. in Chemie an der Harvard University im Labor von Gregory L. Verdine, wo er mithilfe chemischer, biochemischer und biophysikalischer Methoden die Wechselwirkungen zwischen Proteinen und DNA charakterisierte. Er erwarb seinen BA in Chemie am Carleton College.

Dr. Erlanson ist nicht nur Mitherausgeber des ersten Buches über fragmentbasierte Wirkstoffforschung, sondern auch Autor oder Erfinder von mehr als vierzig wissenschaftlichen Veröffentlichungen und erteilten Patenten. Seit 2008 ist er Berater des SPARK Translational Research Program an der Stanford University. Dr. Erlanson gibt auch einen Blog heraus, der sich der fragmentbasierten Wirkstoffentdeckung widmet. Praktische Fragmente. Er ist seit 2010 ein zufriedener Benutzer von CDD.

Verwaltungsrat

Alpheus Bingham, Ph.D., Vorstandsdirektor, Collaborative Drug Discovery
Alpheus Bingham, Ph.D., Vorstandsdirektor, Collaborative Drug Discovery

Alpheus Bingham, Ph.D.

Vorstandsdirektor

Alph Bingham, Ph.D. ist ein Pionier auf dem Gebiet der offenen Innovation und ein Verfechter kooperativer Ansätze für Forschung und Entwicklung. Er ist Mitbegründer und ehemaliger Präsident und CEO von InnoCentive Inc. Alph hat mehr als 25-Jahre bei Eli Lilly and Company verbracht und verfügt über umfassende Erfahrung in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung, in Forschungsakquisitionen und -kooperationen sowie in der strategischen Planung von Forschung und Entwicklung.

Er war maßgeblich an der Schaffung und Weiterentwicklung des Portfoliomanagementprozesses von Eli Lilly beteiligt und baute die Bereiche Research Acquisitions, Office of Alliance Management und e.Lilly auf, eine Business Innovation Unit, die eine Vielzahl neuer Projekte auf den Weg gebracht hat, die offene Netzwerke nutzen, darunter : InnoCentive, YourEncore, Inc., Coalesix, Inc., Maaguzi, Inc., Indigo Biosystems, Seriosity, Chorus und Collaborative Drug Discovery, Inc.

Derzeit ist er Mitglied des Board of Directors von InnoCentive, Fast Track Systems, Inc. und Collaborative Drug Discovery, Inc .; die Beiräte von Navitas Pharma und des Centers for Collective Intelligence (MIT), der Business Innovation Factory, sowie als Mitglied des Kuratoriums der Bankinter Innovation Foundation in Madrid. Er ist Gastwissenschaftler am National Center for Supercomputing Application an der Universität von Illinois in Champaign-Urbana. Er ist auch der ehemalige Vorsitzende des Herausgebergremiums des Research-Technology Management Journal.

Dr. Bingham war der Empfänger des vierten jährlichen Innovationsgipfels "Business Process Award" von The Economist für InnoCentive. Im Oktober 50 wurde er außerdem als einer der "Power 2005" -Leiter des Project Management Institute benannt. Dr. Bingham nimmt derzeit am Sprecher-Netzwerk von Monitor Talent teil. Alph erhielt einen BS in Chemie von der Brigham Young University und einen Ph.D. in organischer Chemie von der Stanford University.

Peter Cohan, Vorstandsdirektor, Collaborative Drug Discovery
Peter Cohan, Vorstandsdirektor, Collaborative Drug Discovery

Peter Cohan

Vorstandsdirektor

Peter Cohan hat über 20-Jahre Erfahrung in den Bereichen Geschäftsführung, Geschäftsentwicklung, Vertrieb und Marketing. In 1998 schloss er sich Symyx Technologies, Inc. an, um das Discovery Tools®-Geschäft von Symyx zu gründen. Als Vice President Discovery Tools und anschließend President Symyx Discovery Tools Inc. baute Herr Cohan die Organisation von Anfang an zu einem Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von 30MM USD aus. Vor Symyx sammelte Peter Cohan während der 13-Jahre bei MDL Information Systems, Inc. Erfahrung in der Erstellung, Implementierung und Anwendung von Softwaretools und -systemen zur Unterstützung der pharmazeutischen, agrochemischen und chemischen Forschung. Während seiner Zeit bei MDL arbeitete er in technischen Funktionen Marketing, Produktmarketing, Außenmarketing, Vertrieb, Vertriebsmanagement und Marketingmanagement mit Abschluss als Vice President Customer Marketing.

Peter Cohan ist nicht nur Mitglied des Board of Directors von Collaborative Drug Discovery, Inc., sondern auch Mitglied des Beirats von Excellin, Inc.. Peter Cohan ist auch Principal bei The Second Derivative, das er in 2003 gegründet hat, um der Herausforderung zu begegnen, a Methode für konsistenten Erfolg beim Erstellen und Bereitstellen von Software-Demonstrationen. Er hat eine erfolgreiche Erfolgsbilanz als Vermittler von Veränderungen sowohl in internen als auch in externen Rollen. Peter Cohan hat die DemoGurus-Community-Website in 2004 gestartet, um ein hochwertiges, immergrünes Forum für die Sammlung und Bereitstellung von Best Practices für Demonstrationsmethoden und -tools für die Business-Software-Community bereitzustellen.

In 2003 veröffentlichte Peter Cohan die erste Ausgabe von Great Demo !, das Buch, in dem die Demonstrationsmethode vorgestellt wird, die durch die Erfahrung von 1000-Demonstrationen generiert und praktiziert wurde. Die 2nd Edition von Great Demo! wurde im März 2005 veröffentlicht. Peter Cohan hat Erfahrung als einzelner Mitarbeiter, Manager und leitender Angestellter in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung. Er war und ist auch ein Kunde. Peter Cohan hat einen Abschluss in Chemie von der University of California in San Diego.

Ed Niehaus, Board Director, Vorsitzender, Collaborative Drug Discovery
Ed Niehaus, Board Director, Vorsitzender, Collaborative Drug Discovery

Ed Niehaus

Verwaltungsratspräsident

Ed Niehaus ist Vorstandsvorsitzender von CDD und Präsident und CEO von Cooper, dem in San Francisco ansässigen Design- und Strategieunternehmen, das vor zwei Jahrzehnten den Bereich des Interaktionsdesigns erfunden hat. In der Vergangenheit war Ed in den Boards von ClickAction, (NASDAQ: CLAC), Avinon und Bio Quiddity sowie als Board-Beobachter von SocialText tätig. Ed kam zu Cypress Ventures in 2003 und war bis 2006 Komplementär.

Ed war bis 2002 CEO von Niehaus Ryan Wong, Inc., einer PR-Agentur. NRW half vielen Unternehmen aus dem Silicon Valley bei der bekanntesten Arbeit für Apple (gestartetes Jobs-Comeback, Powerbook & iMac), VeriSign (gestartetes Unternehmen), Yahoo (in den ersten fünf Jahren) und Pixar (Filmstarts, Academy Award-Kampagne). Als CEO steuerte Ed die preisgekrönte Agentur, um ein Unternehmen mit einem Umsatz von fast 20M-Dollar und Niederlassungen in SF, NY und Austin zu werden.

Ed leitete die Entwicklung des strategischen Markenbildungsprozesses von Architecture of Identity in NRW, an dem über dreißig Kunden der Agentur beteiligt waren, was zu klaren und nachvollziehbaren Definitionen der Vision, Positionierung und Stimme ihres Unternehmens führte. Ed hat einen BSME-Abschluss von der Duke University und ist ein lizenzierter professioneller Ingenieur.

Wissenschaftlicher Beirat

Christopher Lipinski, Ph.D.

Im Ruhestand, Pfizer

Dr. Christopher Lipinski war Adjunct Senior Research Fellow bei den Pfizer Global R & D Groton CT Laboratories, nachdem er im Juni 2002 in den Ruhestand getreten war, und ist jetzt wissenschaftlicher Berater bei Melior Discovery, einem Startup für die Umnutzung von Arzneimitteln. Er ist Mitglied der American Chemical Society (ACS), der AAPS, der Society of Biomolecular Sciences (SBS) und der EUFEPS. Als Berater für arzneimittelähnliche Eigenschaften ist er Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Beiräte und Redaktionen. Er ist der Autor des "Fünfer-Regel" -Filters, der häufig verwendet wird, um eine akzeptable orale Absorption von Medikamenten zu erzielen. In 2006 erhielt er einen Abschluss in Ehrenrecht von der University of Dundee und ist der Gewinner des Achievement Awards der 2006 Society for Biomolecular Sciences. In 2005 war er der Gewinner der American Chemical Society des EB Hershberg Award für wichtige Entdeckungen in medizinisch aktiven Substanzen und in 2004 der Gewinner des Division of Medicinal Chemistry Award der ACS Division of Medicinal Chemistry. Seit 1984 ist er stellvertretendes Fakultätsmitglied am Connecticut College in New London CT und hat über 225-Veröffentlichungen und eingeladenen Präsentationen sowie von 17 erteilte US-Patente.

James McKerrow, MD, Ph.D.

Zweiter Dekan, Skaggs School of Pharmacy & Pharmaceutical Sciences an der UCSD

James McKerrow, MD Ph.D. ist der zweite Dekan der Skaggs School of Pharmacy und Pharmaceutical Sciences an der UCSD. Zuvor war er Principal Investigator am Sandler Center der UCSF mit dem Robert E. Smith-Stiftungslehrstuhl für experimentelle Pathologie an der UCSF, Direktor der Abteilung für Tropenkrankheiten und Direktor des Sandler Center für Grundlagenforschung bei parasitären Krankheiten. Seine Forschungsinteressen liegen in der Biochemie und Molekularbiologie parasitärer Erkrankungen. Wir arbeiten an tropischen Parasiten wie Schistosoma mansoni (Bilharziose, Blutunfall), Entamoeba histolytica (Amöbenentzündung), Onchocerca volvulus (Erreger der afrikanischen Flussblindheit) und Trypanosoma cruzi (Chagas-Krankheit). Unsere Hauptforschungsthemen sind molekulare Mechanismen der Invasion und Virulenz von Wirten, Genregulation während der Parasitenentwicklung und Strukturanalyse von Parasitenenzymen. Dr. McKerrow hat einen Ph.D. in Biologie von der UC San Diego und sein MD an der Universität von New York, Stony Brook. Er hat sein Medizinstudium und Postdoktorat an der UCSF absolviert.

Adam Renslo, Ph.D.

Assoziierter Direktor, Small Molecule Discovery Center, UCSF

Adam Renslo wurde in 1971 in Tripolis, Libyen, geboren und wuchs in Wisconsin auf. Er erhielt einen BA-Abschluss in Chemie vom Saint Olaf College in 1993 und promovierte zum Dr. vom Massachusetts Institute of Technology (1998) für die Arbeit an neuen Cycloadditionsmethoden mit Rick Danheiser. Nach seiner Promotion am Scripps Research Institute nahm er eine Stelle bei Vicuron Pharmaceuticals (damals Versicor, Inc.) an, wo er an Projekten zur Entdeckung antibakterieller und antimykotischer Wirkstoffe beteiligt war, zuletzt als Associate Director of Medicinal Chemistry. Während seiner Zeit bei Vicuron leitete er ein Team für medizinische Chemie, das Kandidaten für antibakterielle Oxazolidinon-Medikamente der zweiten Generation identifizierte, die bereits in klinischen Studien am Menschen untersucht wurden. In 2006 wechselte er an die University of California in San Francisco, wo er derzeit stellvertretender Direktor des Small Molecule Discovery Center und außerordentlicher Assistenzprofessor für Pharmazeutische Chemie ist. Sein Forschungsteam befasst sich derzeit mit der Entdeckung antitrypanosomaler Arzneimittel sowie der Entwicklung und Umsetzung neuartiger Prodrug-Strategien.

David Roos, Ph.D.

Merriam Professor für Biologie, Universität von Pennsylvania

Für Davids Biografie siehe https://www.bio.upenn.edu/people/david-s-roos.

Wes Van Voorhis, MD, Ph.D.

Professor für Medizin und außerordentlicher Professor für Pathobiologie und Mikrobiologie, Direktor des Ausbildungsprogramms für Infektionskrankheiten und Direktor der Klinik für Tropenmedizin und Infektionskrankheiten, Universität Washington

Wes wurde in Phoenix, Arizona, geboren und wuchs dort auf und besuchte das MIT als Student. Er besuchte das Cornell Medical College und die Rockefeller University für seine Promotion, wo er als erster menschliche dendritische Zellen (Antigen-präsentierende akzessorische Zellen) entdeckte und charakterisierte. Sein Berater Dr. Ralph Steinman wurde kürzlich mit dem Lasker Award für die Entdeckung dendritischer Zellen durch Dr. Steinman ausgezeichnet. Wes verbrachte einige Zeit in Brasilien während seiner Abschlussarbeit mit Lepra und beschloss danach, sich mit Problemen von globaler gesundheitlicher Bedeutung zu befassen. Er absolvierte eine Ausbildung in Innere Medizin an der UC San Francisco. Wes ist Professor für Medizin und außerordentlicher Professor für Pathobiologie und Mikrobiologie an der University of Washington. Wes praktiziert Medizin, lehrt, forscht zu Malaria, Trypanosomen, Leishmanie und Syphilis und leitet das Ausbildungsprogramm für Infektionskrankheiten. Er hat über 100-Fachartikel veröffentlicht und zahlreiche akademische Auszeichnungen erhalten.

James H. Wikel

Apex Therapeutics

Jim war in verschiedenen Positionen tätig, von seiner Zeit bei Eli Lilly in 1971 bis zu seiner Zeit bei 2001 als Wissenschaftler und Forschungsmanager, darunter Leiter, Struktur- und Computerwissenschaften, Forschung und Technologie in der Entdeckungschemie sowie Senior Research Scientist. Er hat 34-Fachpublikationen und 47-erteilte US-Patente. Der in diesen Patenten und Veröffentlichungen enthaltene Gegenstand beschreibt 3-Moleküle, die als Arzneimittelkandidaten - Enviroxim, Enviraden und Frentizol - klinisch evaluiert wurden, und ein erfolgreich vermarktetes Agrarprodukt, BEAM. Als Computerchemiker hat er in einem breiten Themenspektrum mit Fachkenntnissen in QSAR-Studien und in der Algorithmenentwicklung publiziert. Er gründete die QSAR-Gruppe an den Lilly Research Labs und leitete die Entwicklung proprietärer Vorhersagemethoden ein. Jim war Chief Technology Officer von Coalesix Inc., einem Start-up-Unternehmen in Cambridge, MA, von 2005, bis es im Dezember 2006 zur Division von Icosystem Inc. wurde. Seine Erfahrungen ermöglichen es ihm, die Disziplinen Chemie, Biologie und Statistik zu verstehen und zu übersetzen, um es medizinischen Chemikern zu ermöglichen, Moleküle unter Verwendung von Vorhersagemodellen und empirischen Ansätzen für die Entwicklung zu optimieren. Er hat einen Bachelor of Science in Chemie und einen Master of Science in Organischer Chemie, beide von der Marshall University.

Nadia Litterman, Ph.D.

Wissenschaftler und Projektmanager bei 23andMe

Dr. Nadia Litterman ist derzeit Wissenschaftlerin und Projektmanagerin bei 23andMe, einem führenden Unternehmen für persönliche Genetik mit Sitz in Kalifornien. Bevor sie zu 23andMe kam, war Dr. Litterman Collaborations Director bei CDD, wo sie sich auf neue Technologien und rechnergestützte Tools für die Entwicklung von Therapeutika konzentrierte. Dr. Litterman hat einen Ph.D. an der Harvard University, wo sie im Screening-Labor von Dr. Lee Rubin an der Abteilung für Stammzell- und Regenerative Biologie Postdoktoranden-Forschung durchführte. Dr. Littermans Forschung identifizierte kleine Moleküle, um die zellulären Phänotypen der seltenen Krankheit Spinal Muscular Atrophy umzukehren. Sie untersuchte auch, wie systemische Faktoren zur Verjüngung des alternden Gehirns führen. Als Graduate Research Fellow der National Science Foundation untersuchte Dr. Litterman die Ubiquitin-Ligase-Regulation der neuronalen Morphologie im Labor von Dr. Azad Bonni an der Harvard Medical School. Sie hat einen Abschluss in Chemie von der Princeton University.

Christopher Southan, Ph.D., M.Sc., B.Sc.

Senior Cheminformatiker, Zentrum für Integrative Physiologie, Universität Edinburgh, UK

Chris war Senior Cheminformatiker für das BPS / IUPHAR Leitfaden für die PharmakologieSeit 2013 im Datenbank-Kuratorenteam des Zentrums für Integrative Physiologie der Universität von Edinburgh, Großbritannien, arbeitet aber remote von Göteborg, Schweden. Zuvor baute er TW2Informatics auf, war in der Patentdatenberatung für SureChem (2011-12) tätig und arbeitete im Rahmen des AstraZeneca Knowledge Engineering-Programms für das Testen und Dokumentieren globaler Anwendungen (2009-11) an einer erweiterten Auftragsvergabe. Während 2008-9 koordinierte er die ELIXIR Database Provider Survey am EBI, der eine Position als Principle Scientist und Bioinformatics Team Leader in AstraZeneca, Mölndal (2004-7) vorausging. Er hatte auch leitende Positionen in der Bioinformatik bei Oxford Glycosciences, Gemini Genomics und SmithKline Beecham inne.
Seine Veröffentlichungen (75-PMIDs und 20-Patente) umfassen Pharmakologie, Proteinziele, Wirkstoffentdeckung, Sequenzanalyse und Datenbanken für bioaktive Chemie. Er studierte Biochemie an der Dundee University (UK), Virologie an der Reading University (UK) und promovierte zum Dr. an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Chris unterhält die Bio Chem Blogund ist ein aktiver Twitter-Nutzer. Weitere Details finden Sie auf LinkedIn.