Bevorstehendes Webinar: FAIR in BioPharma fahren

CDD Vault Webinar-Logo

FAIR in BioPharma fahren | Co-Hosting von CDD & Front Line Genomics

Dienstag, 28. Juli 2020 | 11:00 Uhr (EDT) | 8:00 Uhr (PST)

Laut Forschungsdatenspezialisten werden 79% ihrer Zeit damit verbracht, Daten zu finden und zu organisieren. Die Leitprinzipien für FAIR-Daten (auffindbar, zugänglich, interoperabel, wiederverwendbar) wurden erstellt, um Forschern Zeit zu sparen und die Wirkung von Gesundheitsdaten zu maximieren.

Die praktische Umsetzung dieser Grundsätze ist jedoch leichter gesagt als getan. Nehmen Sie an unserer virtuellen Serie teil: FAIR in Biopharma vorantreiben und hören Sie die Lehren aus der Implementierung und messen Sie, wie Sie FAIRification-Programme in Ihrem Unternehmen verbessern können.

In dieser dreiteiligen Serie setzen FAIR-Champions diese Prinzipien um, um Daten in der gesamten F & E-Wertschöpfungskette besser zu steuern.

28. Juli: Off-the-Beaten-Track-Anwendungsfälle der FAIR-Implementierung in den Biowissenschaften

In dieser bevorstehenden Sitzung werden wir untersuchen, wie Daten zur Wirkstoffentdeckung von CROs über Pharma zu Aufsichtsbehörden fließen. Wir werden diskutieren, wie der Datenfluss von FAIR-Daten und ihren Anwendungen beeinflusst wird.

Mit diesen führenden Wissenschaftlern ...

Ellen Berg (Eurofins Entdeckung)

Ellen Berg, Ph.D.

Chief Science Officer von Eurofins Discovery

Ellen Berg Ph.D. ist ein Unternehmer und wissenschaftlicher Marktführer in der Innovation von Wirkstoffforschungstechnologien.

Sie ist Chief Scientific Officer, Translationale Biologie für Eurofins Entdeckung und ein Auftraggeber bei Alto Predict LLC. Dr. Berg war der Haupterfinder von BioSeek's BioMAP Plattform für auf menschlichen Primärzellen basierende Krankheitsmodelle, die jetzt von Eurofins erfolgreich kommerzialisiert werden und der Pharma- und Konsumgüterindustrie dienen, um sicherere und effektivere Produkte zu liefern.

In früheren Positionen war Dr. Berg Mitbegründer und CSO von BioSeek, Inc. und leitete ein Forschungsteam bei Protein Design Labs, Inc..

Sie erhielt ihren Ph.D. von Northwestern University und war Postdoktorand bei Stanford University School of Medicine, wo sie Fellow der American Cancer Society und Special Fellow der Leukemia Society of America war.

Derzeit konzentriert sie sich auf die Zusammenarbeit mit Interessenvertretern aus Industrie, Wissenschaft und Regierung, um In-vitro- und In-silico-Vorhersagemodelle für nichttierische Arzneimittel in den Prozess der Arzneimittelentdeckung einzubeziehen und die Akzeptanz dieser Plattformen durch Regulierungsbehörden zu fördern.

Dr. Berg hält mehrere Patente auf dem Gebiet der Entzündung und hat über 80-Publikationen verfasst.

Isabella Feierbeg

Isabella Feierberg, Ph.D.

Assoziierter Hauptwissenschaftler, AstraZeneca

Isabella Feierberg, Ph.D. verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Computerchemiker in der Wirkstoffforschung.

Nach ihrer Promotion in rechnergestützten Untersuchungen biomolekularer Struktur-Funktions-Beziehungen bei Universität Uppsala in Schweden trat sie bei AstraZeneca wo sie die frühe Pipeline zur Wirkstoffentdeckung unterstützt.

Ihre Forschung reicht von einzelnen Wirkstoffforschungsprojekten bis hin zur Methodenentwicklung für High Throughput Screening-Analysen, Assay-Informatik, vorwettbewerbliche Kooperationen und FAIR-Daten.

Als Endbenutzerin von experimentellen Daten für Analyse, Modellierung und Entscheidungsfindung stützt sie sich stark auf qualitativ hochwertige Daten und Metadaten.

Dr. Feierberg ist derzeit an der Pistoia-Allianz Planung einer vorwettbewerblichen Zusammenarbeit bei der qualitativ hochwertigen Kuration und FAIRifizierung von gemeinfreien Testprotokollen mit öffentlichen Ontologien.

Larry Callahan (FDA)

Larry Callahan, Ph.D.

Chemiker & leitender Wissenschaftler - Substanzregistrierungssystem (SRS), US FDA

Dr. Callahan erhielt seinen Ph.D. in Chemie aus dem University of Chicago. Zuvor war er bei beschäftigt FDA, NIH und die US Pharmacopiea (USP). Er war an der Erforschung von Nukleinsäure, HIV, Tuberkulose und der Entwicklung von Analysemethoden für Produkte aus der Biotechnologie beteiligt. Er war auch verantwortlich für die Verwaltung und Entwicklung von chemisch / biologischen Datenbanken für die Nationales Institut für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID), Nationalbibliothek für Medizin (NLM), Nationales Krebsinstitut (NCI), und die Food and Drug Administration (FDA).

Dr. Callahan ist derzeit verantwortlich für die Entwicklung und das Management der FDA Global Substance Registration System (G-SRS). Das Ziel des SRS ist es, alle Substanzen in FDA-regulierten Produkten zu definieren und a zuzuweisen Unique Ingredient Identifier (UNII) zu jeder Substanz und schaffen sinnvolle Beziehungen zwischen Substanzen. Diese Beziehungen umfassen Verunreinigungen, Metaboliten, Stoffwechselenzyme, Transporter- und Zielproteine ​​sowie Spezifikationen für Wirkstoffe und LADMER Daten für Stoffe und Produkte. Das G-SRS verknüpft auch Substanzen mit Produkten, Anwendungen, klinischen Studien und unerwünschten Ereignissen.

Dr. Callahan und Dr. Frank Switzer waren die Hauptredakteure der ISO 11238 Standard zur Definition von Substanz und mit Dr. Herman Diederik der niederländischen Agentur und der EMA sind die primären Herausgeber von ISO TS-19844 Dokument, das den Umsetzungsleitfaden für die Definition aller Substanzen in Arzneimitteln darstellt. Dr. Callahan ist auch der FDA-Leiter der Global Ingredient Archival System (GInAS) Projekt, das versucht, regulatorische, toxikologische und klinische Informationen zu allen Substanzen in Arzneimitteln zu integrieren.